Ernährungsindustrie und Lebensmittelwirt-schaft befinden sich in einem vielschichtigen Umbruch. Fast-Food, Außerhausverpflegung und der Cateringangebote lassen neue moderne Unternehmensstrukturen entstehen, die konventionelle Betriebe ablösen. Mehr...

Die Wissenspotentiale der Nahrungs- und Genussmittelindustrie mit einem global vernetzten und prozessorientierten Handeln zu verkoppeln, um einen optimalen Unternehmenserfolg sicher zu stellen, ist Hauptbestandteil unserer Arbeit. Die Prozessgestaltung von konventionellen Methoden zur notwendigen Digitalisierung und Industrie 4.0 beinhaltet große Potentiale Mehr...

Die Refa-Branchenorganisation Nahrung und Genuss im Refa Verband e.V. ist ein Netzwerk, dem Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich Ernährung, Unternehmer, Unternehmensberater, Vertreter von Hoch- und Fachschulen und Instituten sowie des Arbeitgeberverbandes und der Gewerk-schaften angehören. Mehr...

Tools im Bereich moderner und zukunftsorientierter Standortentwicklung (wie bspw. Kommunikationsinseln zum Gedankenaustausch) können wesentlich dazu beitragen, einen Wohlfühlcharakter am Arbeitsplatz zu vermitteln. Digitalisierung fordert Kompetenz, Zertifizierungen schaffen neue Märkte, Prozessoptimierung bringt Wirtschaftlichkeit. Mehr...

Der Mensch ist gefordert, sich den stetigen Veränderungen der Branche anzupassen. Der Mensch ist bei allen Veränderungsprozessen in den Mittelpunkt zu stellen. Der Aus- und Weiterbildungsprozess erfolgt zum einen über die Fachschul- und Hochschulausbildung, zum anderen auf betrieblicher Ebene durch berufs- und arbeitsplatzspezifische Qualifizierungsangebote. Mehr...

Die besonderen Kompetenzen der Ernährungsindustrie sind den stetigen Entwicklungen der Branche und den Verbrauchererwartungen anzupassen. Neben den betrieblichen Belangen und den daraus resultierenden Prozessen muss der Mensch im Betrachtungsfeld stehen. Mehr...